23.11.2012 0 comments Events

SEO Skalierung – SEOkomm Liveblogging

Anmoderiert vom Marcell kommen jetzt Dominik und Benedikt von Trust Agents mit ihrem Vortrag “SEO Skalierung – Von 0 auf 100 in Rekordtempo”. Die beiden arbeiteten lange Jahre bei  Rocket Internet und mit großen Erfolge mit skaliertem SEO und betreiben jetzt ihre eigene SEO Consulting Schmiede in Berlin.

Erste Fragen die bei jedem neuen Projekt beantwortet wurden:

  • Macht SEO für das Projekt Sinn? (Theoretisch auch nur Social/Mobile Projekte möglich, die dann natürlich kaum SEO brauchen)
  • Was wird intern, was extern abgebildet?
  • SEO Budget bestimmen (abhängig vom Wettbewerb), HR Prozesse (Seos finden, Stellenausschreibungen), Verantwortlichkeiten definieren
  • Onsite + offpage Maßnahmen gleichzeitig starten

SEO Knowledge im Unternehmen analysieren:

  • gibt es schon fähige Leute im Unternehmen, wenn ja wie kann man sie fördern?
  • Sonst als Zwischenlösung externe Berater (bei Rocket früher dann oft Andre und Dominik), die dann aber auch nach Inhouse Findung eine externe Sichtweise bieten und schulen, fördern

Budgetaufteilung: grob 1/3 , 1/3 , 1/3 – Beratungsdienstleistungen (auch Tools) , Offpage, Onpage

Onsite/Onpage – Was muss gemacht werden?

  • Informationsstruktur mit Produktmanagemet planen
  • Keyword Recherche durchführen
  • Content/Texterstellung planen
  • Intern (geeignete Autoren finden, zB aus Inkubator Umfeld)
  • Auslagern (verschiedene Dienstleister/Autoren, sonst wäre es nicht skalierbar)

Offpage – Was muss gemacht werden?

  • Monatsziele festlegen (Verlinkungen / Kooperationen)
  • Qualitätsvorgaben angeben
  • Social Bookmakts, Artikelverzeichnisse ect vermeiden
  • Wichtig: Themenrelevanz und Traffic, bei Kooperationen sicherstellen dass es Potential für Traffic gibt
  • PR/Marketing mit einschließen (Maßnahmen verbinden, ständig schulen, nicht nur auf SEO konzentrieren! )
  • Auch Social Media verwenden, dh Seeding über Facebook usw
  • Abwägungen Aggressivität vs Kontinuität (Gefahren, Filter) – grade bei aggressiven Startups gibt es die Gefahr von (Keyword) Filter, um das zu vermeiden of Budget über mehrere Monate aufgeteilt

Planung internes Linkbuilding

  • Wie viele Linkbuilder werden benötigt? (abhängig von Zielen, Wettbewerbern, Schwierigkeit – KFZ einfacher, Finanzen schwerer)
  • Praktikanten. Werkstudenten und Trainees (Kosten – günstig aber anlernen notwendig, Struktur muss passen)
  • Wer leitet das Team? (Erfahrung, Know How, in der Regel eine andere Person als der Head of SEO, damit der nicht der Ansprechpartner für alle Linkbuilder ist. Der Teamlead federt anfragen ab und sollte früh identifiziert und gefördert werden.)
  • Mitarbeiter schulen (essentiell, immer sagen welche links grade gut, aktuell halten – anfragen , Kontaktpflege, Kreativität- externe Berater schulen den Head of SEO oder den offpage Teamleader, der gibt das dann weiter)
  • Qualitätskontrolle (monatlich reviewen, durch Head of SEO oder offpage verantwortlichen)

Externes Linkbuilding

  • Qualitätsvorgaben definieren (genau angeben, richtig detailliert, fiktives Beispiel: müssen PR haben, Sichtbarkeit 0,1, Alexa unter 250k, muss im Index sein .. muss sehr genau gemacht werden)
  • Dienstleister variieren, verschiedene nutzen (nicht auf ein Netzwerk oder nur einen Seitentyp – z.B. Expired Domains)
  • Linkbaits+ Seeding detailliert betreuen
  • Transparenz ist notwendig – möglichst viel sehen, wo aufgebaut? Wie aufgebaut? 100% Transparenz sollte Ziel sein

KPIs zur Erfolgsmessung

  • Rankings
  • Visibility / Sichtbarkeit
  • Domainpopularität
  • Non-Brand Traffic (TV Werbung usw nicht in SEO rechnen)
  • Sales / Umsatz

Tools – geeignete Fertigprodukte?

  • Für Ranking / Positionschecks. Backlink Analysen, Mitbewerber Analysen,  Onsite Analysen sinnvoll
  • Ermöglichen gutes Monitoring + Vergleich, solide Datenqualität. Problem: Kein Tool deckt alles ab, dadurch z.T. hohe Kosten

Managementtools: Linkbird, Raven, Linkbutler -> wichtig für die Skalierung, Prozessoptimierung, Kontrolle.  Diese Tools bringen effektiveres Arbeiten. Nachteile:  Prozesse müssen aber eventuell an die Tools angepasst werden

Lösung individuelle Lösungen?

  • Bestehende Prozesse nachbauen, die dann optimieren / automatisieren.
  • Man hat verbesserte Analysemöglichkeiten und kann Mitarbeiter unterstützen, monitoren, anspornen.
  • Daten von extern über APIs holen, man kann zB auch interne Texterstellung steuern, eigene KPIs definieren und kontrollieren.

Auch mit Finanzierung muss man kreativ sein und gute Lösungen finden. Bei Rocket im gesamten Startup Universum arbeiten viele Leute an SEO. Das funktioniert nur, wenn man Prozesse aktuell und straff hält, und ständig die Qualität monitort.

Nachtrag: Die Slides gibt es hier am Ende des Trust Agent Recaps.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>